Quick-Win Budgetlimits: mehr Umsatz mit Amazon Ads – bei weniger Kosten

Adference PPC Blog

Tipps und Insights für innovatives Onlinemarketing zum Nachlesen

Wir lieben Zahlen, wir lieben PPC, wir lieben eine gute Performance. Dass diese Passion nicht jeder im gleichen Maße mit uns teilt, können wir (gelegentlich :-)) nachvollziehen. Kommt dir bekannt vor? Du hast Glück: Denn das heißt nicht automatisch, dass du auf eine gute Performance verzichten musst; auch dann nicht, wenn am Ende des Arbeitstages häufig nur wenig Zeit für die Optimierung deiner Amazon Ads bleibt.

In Amazon Advertising Kampagnen mit zu geringem Budget steckt ein echter Quick-Win, den du schnell & einfach heben kannst.

Warum haben Budgetlimits einen so großen Einfluss auf die Performance?

Läuft eine Kampagne früh am Tag ans Budgetlimit, hat dies häufig negative Auswirkungen auf die Performance. Warum das so ist, siehst du an diesem Beispiel:

Angenommen,

  • der Traffic ist über 24 Stunden gleichverteilt

  • du hast ein Kampagnenbudget von 18€

  • dein avgCPC ist 0,10€

  • du sammelst jeden Tag 180 Klicks

Nach dieser Annahme wäre dein Tagesbudget nach 180 Klicks auf deine Anzeige und demnach nach 18 Stunden verbraucht. Für die restlichen 6 Stunden des Tages liegen deine Anzeigen leider auf dem Trockenen, da kein Budget mehr zur Verfügung steht – deine Kampagne generiert keine weiteren Klicks & Sales. 

Das Problem: du nimmst mit hohen Geboten an wenigen Auktionen am Tag teil.

Wir schlagen stattdessen vor, das Budget mit geringeren Geboten über den Tag über den Tag verteilt auszuspielen und damit an 33% mehr Auktionen teilzunehmen. Damit schaltest du insg. effizientere Werbung. Warum? Weil der Grenznutzen höherer Anzeigenränge und höherer Werbebudgets abnehmend ist: die ersten Werbeumsätze sind die günstigsten. Jeder weitere Werbeumsatz wird relativ gesehen teurer. 

Abnehmender Grenznutzen im PPC Advertising

Höhere Werbeausgaben erzielen nicht unbedingt eine Performance-Steigerung (hier: eine bessere KUR).

Übrigens: Im Laufe des Tages stoßen auch deine Wettbewerber häufig an ihr Budget-Limit. Das hat zur Folge, dass abends oft weniger Wettbewerb um die gleichen Anzeigenplätze herrscht und die CPCs sinken. D.h. es lohnt sich doppelt, auch später am Tag noch Anzeigen zu schalten und den günstigeren Traffic mitzunehmen. 

Budgetlimits erkennen

Mit diesen schnellen Checks kannst du budgetlimitierte Kampagnen sicher identifizieren:

  1. Der Check am Tagesende: du prüfst kurz vor 0 Uhr den aktuellen Status deiner Kampagnen. Scheint der Hinweis “Budget erschöpft” in der Kampagnenübersicht auf, solltest du bei diesen Kampagnen die Gebote reduzieren. Übrigens: je früher am Tag du feststellst, dass die Kampagnenbudgets erschöpft sind, desto stärker solltest du eingreifen: senke die Gebote deutlich oder erhöhe die Budgets zusätzlich.

  2. Der Wochencheck: du schaust dir den Kostenverlauf deiner Kampagnen im Zeitverlauf an. “Kleben” deine Kampagnen bei einer Ausgabenhöhe fest und weisen über die Woche kaum Schwankungen auf, ist das ein deutliches Signal, dass deine Kampagnen in den letzten Tagen stets in das Budgetlimit gelaufen sind.

Auf Budgetlimits reagieren

Budgets hochdrehen: Die einfachste Art dafür zu sorgen, dass Kampagnen ihre Budgetlimits nicht so leicht erreichen, ist es, das Budget entsprechend hoch zu setzen. Hast du jedoch eine fixe Budget-Vorgabe, kannst du alternativ mit einem klugen Werbeinvest darauf reagieren und es über den Tag verteilt ausgeben.

In unserem Beispiel bedeutet das konkret: statt wie bisher 1€ pro Stunde solltest du deine Ausgaben auf 0,75€ in der Stunde reduzieren, um über den gesamten Tag ausgespielt zu werden:

18€ / 24 Stunden = 0,75€

Die Gebote in dieser Kampagne sollten solange Schritt für Schritt reduziert werden, bis das Budget bis zum Ende des Tages ausreicht. Das Ergebnis: du erzielst mehr Traffic und Umsätze mit den gleichen oder sogar weniger Ausgaben! Paradox dabei: du senkst zwar die Gebote, nimmst nun aber an mehr Auktionen teil als vorher.

So steigerst du den Traffic auf deinen Anzeigen – trotz geringerer Gebote.

Keine weiteren Einträge